Logo 'Mit Herz und Hand für Wersten - Don Bosco Stiftung'
Werstener Koordinierungskreis
gegen Armut und Arbeitslosigkeit
Startseite
Wer wir sind
Stiftungsvorstand
Kuratorium Koordinierungskreis
Kontakt
Impressum
Aktuelles
Stadtteilkompass - wer, wo, was in Wersten
Ziele und Dank
Spenden und mitarbeiten
Don Bosco - Jahresgruß
Archiv
Info-Service (Download)
Presse
Gästebuch
Links
Wegweiser für Wersten (RP, 08. Dezember 2009)
Der neue Stadtteilkompass zeigt Bürgern, wo es kulturelle, soziale, kirchliche und sportliche Angebote in Wersten gibt. Dieser Kompass ist die erste ausführliche Zusammenfassung von Stadtteilangeboten in Düsseldorf.
Stadtteilkompass Hier geht's lang - Michael Esser (Caritas, v. l.), Pfarrer Frank Heidkamp, Bezirksvorsteher Heinz-Leo Schuth, Klaus Lorenz (Don-Bosco-Stiftung) und Ulrike Rommerskirchen (Caritas) stellen den neuen Stadtteilkompass für Wersten vor.
RP-Foto: Göttert
Werstener haben es in Zukunft leichter, die richtige Richtung auf der Suche nach dem gewünschten Angebot aus den Sparten Soziales, Kulturelles, Kirchliches oder Sportliches im Stadtteil zu finden. Wertvolle Hilfe leistet da der neue Stadtteilkompass, den Pfarrer Heidkmap und Klaus Lorenz vom Vorstand der Bürgerstiftung „Mit Herz und Hand für Wersten - Don Bosco Stiftung“ sowie Michael Esser und Ulrike Rommerskirchen vom Caritasverband Düsseldorf im Stadtteilladen an der Liebfrauenstraße vorstellten. Der Stadtteilkompass gilt als die erste umfassende Sammlung von Stadtteilangeboten in Düsseldorf, ist also in dieser Form beispielhaft für die Stadt. Die Sammlung ist auch im Internet (www.herz-und-hand-wersten.de) abrufbar. Das gedruckte Heft mit der freundlich-bunten Wersten-Ansicht von Willi Schumacher, Mitglied beim Heimatverein Werstener Jonges, wird in den nächsten Tagen mit einer Startauflage von 7500 Exemplaren mit den Pfarr- und Gemeindebriefen verteilt. Darüber hinaus soll aber auch sichergestellt werden, dass der Stadtteilkompass auch in den sozial benachteiligten Wohngebieten ankommt, hob Klaus Lorenz hervor.
Krabbelgruppebis Altenpflege
Auf 64 Seiten und in 13 Kapiteln sind 160 Anbieter-Adressen mit rund 250 Angeboten aufgelistet. Das Spektrum reicht von der Krabbelgruppe bis zur Altenpflege. In der Internetversion sind zusätzlich die Praxen von 28 in Wersten niedergelassenen Ärzten aufgeführt. Bereits 2001 hatte es in Wersten Anfänge gegeben, soziale Stadtteilangebote zu erfassen und dadurch
Vernetzungen zu erleichtern. Für die Realisierung des ungleich umfangreicheren neuen Stadtteilkompasses engagierten sich drei hauptamtliche Caritas-Mitarbeiterinnen und zahlreiche ehrenamtliche Unterstützer. Die Produktionskosten beliefen sich auf rund 3000 Euro. Ermöglicht wurde das Projekt aber erst durch Spenden von Stadt, Stadtsparkasse und zahlreichen Werstener Geschäftsleuten. „Mit Albersdruck haben wir eine Druckerei aus dem Stadtteil gefunden, die quasi zum Selbstkostenpreis gearbeitet hat“, sagt Klaus Lorenz.
Heinz-Leo Schuth, Bezirksvorsteher der BV 9 und überzeugter Werstener, will in der nächsten BV-Sitzung am Freitag kräftig die Werbetrommel für den Stadtteilkompass rühren. Um ihn bekannt zu machen, aber auch um andere Stadtteile zu animieren, ihrerseits einen Stadtteilkompass in Angriff zu nehmen. Die Initiatoren in Wersten würden dabei mit Rat und Tat zur Seite stehen.
 
Der Stadtteilladen
Dreh-und Angelpunkt vieler Werstener Stadtteilinitiativen ist der Stadtteilladen an der Liebfrauenstraße 30. Das 
Kooperationsprojekt von „Mit Herz und Hand für Wersten - Don Bosco Stiftung“ und dem Caritasverband Düsseldorf bietet unter anderem Unterstützung von sozialen Projekten sowie die Vernetzung von Hilfsangeboten. Es ist Anlaufstelle für Menschen in Not sowie Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren wollen.
Kontaktunter Telefon 4 95 32 77.
nach oben
Copyright:„Mit Herz und Hand für Wersten - Don Bosco - Stiftung“ · Stadtteilladen Wersten · Liebfrauenstraße 30 · 40591 Düsseldorf · Telefon 0211/495 32 77 · Fax 0211/495 32 79