Logo 'Mit Herz und Hand für Wersten - Don Bosco Stiftung'
Werstener Koordinierungskreis
gegen Armut und Arbeitslosigkeit
Startseite
Wer wir sind
Stiftungsvorstand
Kuratorium Koordinierungskreis
Kontakt
Impressum
Aktuelles
Stadtteilkompass - wer, wo, was in Wersten
Ziele und Dank
Spenden und mitarbeiten
Don Bosco - Jahresgruß
Archiv
Info-Service (Download)
Presse
Gästebuch
Links
Mit Herz und Hand für ein Miteinander in Wersten (WZ, 14.01.2006)
Stadtteilladen der Caritas zieht Bilanz / Netzwerk für Hilfsangebote
"Unser Ziel ist es, die Kommunikation und Kooperation der Menschen vor Ort zu fördern und ein lokales Netzwerk aufzubauen, das auch noch nach der Projektphase funktioniert", sagt der Kölner Diözesan-Caritasdirektor Frank Johannes Hensel. Konkret geht es um den "Stadtteilladen Wersten". Das ist ein gemeinschaftliches Projekt der Stiftung "Mit Herz und Hand für Wersten - Don Bosco Stiftung" und der Düsseldorfer Caritas. Im November 2003 wurde die Kontakt- und Koordinationsstelle für benachteiligte Menschen als eines von sechs Projekten des Kölner Diözesan-Caritasverbundes ins Leben gerufen. Ziel der auf drei Jahre angelegten und mit 500000 Euro geförderten Maßnahmen sei es, die Situationen der Stadtteile und die dortigen Lebensverhältnisse mit aktiver Hilfe der Bewohner zu verbessern.
Speziell für Wersten bedeutet das in erster Linie, die Armut und Arbeitslosigkeit und die damit verbundenen Probleme der Menschen zu lindern. Hierbei fungiert der Stadtteilladen als Schnittstelle zwischen den Bedürftigen verschiedenster sozialer Problemlagen und den sozialen Einrichtungen, Organisationen und Gruppen der Don Bosco Stiftung. Wie gut und erfolgreich diese Zusammenarbeit
funktioniert, zeigt der Fall eines Vaters von drei Kindern, der nach einem schweren Unfall seiner Frau mit seiner Arbeit und der Erziehung seiner Kinder völlig überfordert war. "Die Leiterin einer Kommunionsgruppe, in der die Kinder waren, sprach uns an, ob wir nicht helfen können", erinnert sich Projektkoordinatorin Ulrike Rommerskirchen vom Stadtteilladen. "Wir kontaktierten daraufhin Rita Schulze, eine ehrenamtliche Helferin der Stiftung und Leiterin des Kinderhorts Werstener Feld. Sie organisierte sofort Plätze für die Kinder in dem Hort und kümmert sich nun nach der Schule um sie, während der Vater tagsüber arbeitet".
Aber nicht nur bei Einzelfällen setzt die Hilfe der Einrichtung auf der Liebfrauenstraße an, sondern überall dort, wo Bedarf besteht. Zusammen mit den über 50 Ehrenamtlichen der Don Bosco Stiftung organisierte der Stadtteilladen in den vergangenen zwei Jahren Hausaufgabenbetreuungen, Schulfrühstücke für bedürftige Kinder, Treffpunkte für ausländische Mitbürger, Computer- und Handyseminare für ältere Menschen. Die erste Zwischenbilanz nach zwei Jahren zeigt, dass sich die soziale Arbeit in Wersten entwickelt.
nach oben
Copyright:„Mit Herz und Hand für Wersten - Don Bosco - Stiftung“ · Stadtteilladen Wersten · Liebfrauenstraße 30 · 40591 Düsseldorf · Telefon 0211/495 32 77 · Fax 0211/495 32 79